Manzels Blog

Ein Blog über das Zwischennetz, weiche und harte Ware

TV schauen mit XBMC

| 10 Kommentare

Dieser Beitrag ist schon sehr alt. Eine aktualisierte Version, ist hier zu finden.

Seit geraumer Zeit ist es auch möglich, mithilfe von XBMC Fernsehen zu schauen oder es als PVR zu verwenden. Dies habe ich jetzt mal ausprobiert und erkläre kurz das Vorgehen.

Zunächst einmal muss, wenn dies nicht schon geschehen ist, der MediaPortal TV-Server installiert werden. Den gibt es unter diesem Link. Als Datenbank sollte MySQL ausgewählt werden. Wenn der dann fertig eingerichtet ist, wie hier nachzulesen, geht es daran, die Verbindung zu XBMC herzustellen.
Man benötigt dazu ein Plugin für den TV-Server, welches sich TVServerXBMC nennt. Dieses muss in den Plugins-Ordner des TV-Servers unter "%programfiles(x86)%\Team MediaPortal\MediaPortal TV Server\Plugins" (oder halt mit %programfiles% bei einem 32-bit OS) kopiert werden. Wählt dazu die Version aus dem Release-Ordner des Archivs.
Anschließend muss das Plugin in der Konfiguration des TV-Servers aktiviert werden, indem man davor einen Haken macht:

Dann startet man den TVService unter Manual Control mit einem Klick auf „Stop Service“ und einem anschließenden auf „Start Service“ neu. Dies geht alternativ auch über die Kommandozeile:

net stop TVService
net start TVService

Nun benötigen wir noch eine Version von XBMC, die auch die TV-Funktionalität enthält, da diese nicht im Hauptentwicklungszweig enthalten ist. Eine solche Version bekommen wir bei margro. Ich habe mich hier für die Pre-Eden-Version entschieden.
Die nachfolgenden Screenshots zeigen XBMC mit dem Skin reFocus, aber unter Confluence sollte es ähnlich aussehen.
Nach der Installation begeben wir uns in XBMC zu den Add-Ons und wählen aktivierte Add-Ons/pvr clients. Dort aktivieren wir den „MediaPortal PVR Client“ oder den „MediaPortal PVR Client (TSReader)“:

Ich habe mich für letzteren entschieden, der direkt auf die TimeShift-Dateien von MediaPortal zugreifen kann und demnach bei einer Einzelplatzinstallation schneller sein sollte.
Als nächstes geht es an die Konfiguration:

Man sollte hier nur die IP des Rechners mit dem TV-Server eintragen (127.0.0.1 für den selben Rechner). Außerdem kann man die Ordner für Aufnahmen und Timeshift angeben.
Nun nur noch in den Einstellungen von XBMC unter TV die ganze Sache aktivieren und dann sollte es funktionieren.

Beim ersten Start werden zunächst die Sender gesucht, weshalb XBMC einen Moment nicht reagiert, aber da muss man halt etwas warten. Und nun sollte das Fernsehen laufen, wie auf dem ersten Bild zu sehen. Es gibt auch einen EPG:

Damit sieht man, dass TV auch mit XBMC funktioniert, ich für meinen Teil bleibe aber noch bei MediaPortal, was einfach stabiler läuft. XBMC macht jedoch auch schon einen guten Eindruck.

10 Kommentare

  1. Wieso nicht die Linux-Variante mit PVR-Support und dazu den TVHeadend-Server installieren? 🙂

    Funktioniert Timeshift bei deiner Lösung?

    • Ich habe XBMC Live vor einiger Zeit mal ausprobiert. Frag mich nicht warum, aber irgendwas hat mir daran nicht gefallen. Außerdem sagt mir MediaPortal immer noch mehr zu als XBMC.
      Timeshift funktioniert bei mir einwandfrei. Bei dir etwa nicht?

      • Timeshift war zumindest bis vor einiger Zeit nicht bei XBMC + TVheadend implementiert. Wenn Timeshift allerdings bei XBMC mit dem MediaPortal TV Server klappt, werde ich wohl bald mal wieder meine HTPCs neu installieren, da XBMC einfach viel flüssiger läuft (also die Oberfläche).

  2. Das hatten wir ja schon mal. Bei mir läuft MediaPortal flüssiger. Liegt aber vielleicht daran, dass ich bei XBMC einstellen musste, dass statt echtem Vollbild ein Vollbild-Fenster benutzt wird. Das war nötig, damit die Blu-ray-Wiedergabe über einen externen Player funktionierte. Vorher lief es flüssiger, soweit ich mich erinnere.

  3. Soo. Hab gerade mal XBMC mit PVR Funktionalität installiert. Live TV läuft wunderbar, aber wie bekommst du denn TimeShift hin?

  4. Hat sich schon erledigt. Confluence bietet scheinbar keinen Button für Pause bei TV an. Das reFocus Skin von dir gefiel mir nun aber so gut, dass ich es auch gleich installiert habe und dort ist auch ein Button für Pause 🙂

  5. Hallo
    Würde gerne mit meiner Amazon Fire TV Box, auf der ich XBMC installiert habe, auch gerne Live TV schauen. Geht das und wenn ja bitte wie? 🙂

    • Klar, das müsste genau so gehen. Mehr kann ich dir dazu jetzt nicht sagen, da mein Fire TV erst im Dezember kommt. Ich weiß aber nicht, was dagegen sprechen sollte.
      Es muss halt irgendwo im Netzwerk ein TV-Server vorhanden sein, auf den XBMC zugreifen kann. Du kannst die TV-Karte ja schlecht in den Fire TV einbauen 🙂
      Unter Windows würde ich dafür auf MediaPortal zurückgreifen, aber es gibt auch viele Lösungen für Windows: http://kodi.wiki/view/PVR_backend

  6. Alles Klar! Danke für die super schnelle Antwort!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.