Manzels Blog

Ein Blog über das Zwischennetz, weiche und harte Ware

Realtek Onboard-Gigabit-LAN: Netzwerkkabel wurde entfernt

| Keine Kommentare

Ich habe gedacht, ich müsste ausrasten: Gestern funktionierte der Rechner noch einwandfrei, heute habe ich doch ums Verrecken keine Verbindung mit dem Netzwerk herstellen können. Nach dem Anschalten sagte mir Windows für das Onboard-LAN Realtek RTL8111B meines Gigabyte P35-DS3 nur lapidar: Netzwerkkabel wurde entfernt.

Ein Blick unter den Schreibtisch offenbarte das schon Vermutete: Natürlich war das Kabel angeschlossen. Damit begann der Spaß.

Auch ein Reset des Routers (TP-Link TL-WR1043ND), der manchmal etwas spinnt, brachte nichts. Dabei fiel mir dann auf, dass die LED am Router für den Anschluss meines Rechners nicht leuchtete. Also mal ein Paar andere LAN-Kabel ausprobiert, weil man ja weiß, dass LAN-Kabel ganz gerne kaputt gehen, auch wenn sie gar nicht angefasst werden 🙂 Natürlich funktionierten auch die anderen Kabel nicht. Nächste Möglichkeit: Ein Problem mit dem Treiber. Eine Neuinstallation dessen hatte ebenfalls keinen Erfolg. Ich habe dann mal in das auf dem Rechner noch installierte – und sonst nie verwendete – XP gebootet. Dies teilte mir mit, dass kein Netzwerkkabel eingesteckt sei. Soso, ist mir völlig entgangen.
Also wieder Windows 7 gestartet und geflucht. Da fiel mir ein, dass ich dasselbe Problem vor einigen Jahren schon einmal hatte. Damals las ich irgendwo, dass man den Rechner einfach mal ausschalten, vom Strom trennen und das Netzwerkkabel abziehen soll. Nach ein Paar Minuten startete ich die Kiste wieder – und siehe da: Als wäre nie etwas gewesen, konnte ich auf das Netzwerk zugreifen. Wenn doch alles so einfach wäre.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.